Blog

CBD Dosierung – wie sollte ich Cannabisöl dosieren?

EHT1T2QwJEmz8whUYpjeOV0ArC9YB+CvWZc6RpShJv4Xkeruux168wUZ5ERPgDaOz29V46zYkAAAAASUVORK5CYII=

Es ist durchaus Verständnisvoll dass man nach dem Erhalt eines Gesundheitsfördernden Mittels eine klare Dosierungs Empfehlung bekommen will. Allerdings müssen wir Sie leider enttäuschen, denn die Tägliche CBD Dosierung um Vorteile wie Schmerzlinderung und besseren Schlaf zu spüren, unterscheidet sich von Person zu Person (oder auch Tiere). Auch Ihr Verwendungszweck für den Nutz von CBD, macht viel aus in der benötigten Dosierung.

Eine weitere Brauchbarkeit für eine Dosierung ist dass CBD Öl kostbar ist und eine verschwendung durch Überdosierung nicht gerade günstig wird. Um eine toxische Überdosis müssen Sie sich jedenfalls keine Gedanken machen, denn auch wenn Sie mehr Cannabidiol als nötig zu sich nehmen erleiden Sie an keine bemerkenswerte Nebenwirkungen. Sorgen um psychotische Effekte müssen Sie sich auch nicht machen, denn CBD wird aus Nutzhanf hergestellt dass ohnehin kaum THC enthaltet. Am besten wäre es mit einer niedrigen Menge anzufangen und es langsam zu steigern bis Sie Ihren optimalen Effekt mit der bestimmten Dosis erreichen können.

CBD Dosierung (Dosierungsrichtlinien)

Da es bisher keine umfassende Studie für alle regulären CBD Zwecke gegeben hat, wurde bis jetzt auch noch keinerlei feste Dosierungsrichtlinie erstellt für CBD Nutzer. Demgegenüber, geben viele Mediziner und Apotheker eine maßgefertigte Dosierung, mit Betracht zum Alter, Gewicht, Körperbau und Nutzgrund, deren Patienten. Da aber CBD normalerweise nicht verschreibungspflichtig ist, geben die meisten CBD Nutzer sich keine Mühe vor der ersten Verwendung eine empfohlene Dosierung mit einem qualifizierten Mediziner zu beschaffen. Allerdings ist es für Personen die andere Medikamente nehmen oder an Chronischen Krankheiten leiden erforderlich sich vor der Einnahme von CBD von einem Professionellen Mediziner beraten zu lassen. Für Krankheiten wie Epilepsie wurde glücklicherweise schon ein verschreibungspflichtiges Medikament hergestellt, namens Epidiolex, dass aus reinem CBD besteht. Hierfür, werden Sie gar nicht erst mal das Medikament kriegen können ohne dass Sie eine bestimmte Dosis vorab erhalten.

Falls Sie keine Vorschläge von Ihrem Arzt oder Apotheker besorgt haben, dann wäre es empfehlenswert für den Anfang Ihrer CBD Therapie eine geringe Dosis Cannabidiol zu sich zu nehmen. Ein Anfang mit 20 bis 35 mg pro Tag wäre der richtige Weg für den Anfang. Wenn Ihnen das nicht genug ist und Sie ihre gewünschte Wirkung nicht erreichen können, dann erhöhen Sie die Menge 5 mg jede Woche, bis Sie eine bemerkenswerte Wirkung erkennen und spüren können. Natürlich sollten Sie die Menge immer im Auge behalten, denn Woche zu Woche kann sich die Dosis weit zunehmen. Angst um eine Überdosierung müssen Sie sich trotzdem nicht machen, denn eine Studie zeigte, dass auch überhöhte Dosierungen wie zum Beispiel 1500 mg keine schlimmen Nebenwirkungen verursachen können. Jedenfalls sollte man dennoch unter 800 mg Cannabidiol pro Tag bleiben.

CBD Dosis basierend auf Zweck

Der Grund wofür Sie CBD nehmen macht viel aus in der Dosis empfehlung.

Eine kleine Dosis an Cannabidiol ist für die Linderung leichter Schmerzen, Besserung des Schlafs, Übelkeit und Stress zu empfehlen. Eine kleine Dosis würde 0,5 bis 20 mg pro Tag entsprechen.

Für ausgeprägte Schmerzen wie Fibromyalgie, Angst und Panikstörungen, Entzündungen, und auch wenn Sie ein wenig Gewicht verlieren wollen, ist eine mittelstarke Dosis an Cannabidiol empfehlenswert. Um Ihre Symptome loswerden zu können, wäre eine CBD Einnahme von 10 bis 100 mg pro Tag ein guter Ratschlag.

Schwerwiegende Krankheiten wie Krebs und Epilepsie erfordern natürlich eine höhere Menge an CBD um die versprochenen Effekten auch wahrnehmen zu können. Eine Hohe Dosis würde 50 bis 800 mg pro Tag erfüllen.

Haftungsausschluss

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden.

One thought on “CBD Dosierung – wie sollte ich Cannabisöl dosieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.