Blog

CBD gegen Bluthochdruck

Bluthochdruck ist eines der häufigsten Gesundheitsprobleme bei Erwachsenen. Die Wahrscheinlichkeit, an Bluthochdruck zu leiden, steigt mit dem Alter und löst eine Kettenreaktion an viele weiteren Krankheiten aus. Bluthochdruck kann Anlass zur Sorge geben und erfordert ein angemessenes Maß an Sorgfalt, so dass ernsthafte Schäden im Körper vermieden werden können. Heutzutage ist stressbedingtes Bluthochdruck weit verbreitet. Stress am Arbeitsplatz und in der Schule sind potentielle Katalysatoren für Bluthochdruck.

Vergangene traumatisierende Ereignisse setzen eine Person auch dann einer Hypertonie aus, wenn die Ereignisse in Erinnerung gerufen werden. Bluthochdruck erhöht das Risiko, Herzerkrankungen und sogar einen Schlaganfall zu entwickeln. Es handelt sich im Allgemeinen um eine symptomlose Krankheit, die eine Person jahrelang haben kann, ohne es jemals zu erkennen. Glücklicherweise haben einige Studien gezeigt, dass CBD ein wirksames Mittel gegen Bluthochdruck ist. Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass CBD den normalen Herzrhythmus wiederherstellt und auch die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts  und Schlaganfall verringert.

Was ist Blutdruck?

Der Blutdruck ist die Kraft, mit der Ihr Blut gegen die Wände Ihrer Arterien drückt. Jedes Mal, wenn Ihr Herz schlägt, pumpt es Blut in die Arterien. Ihr Blutdruck ist am höchsten, wenn Ihr Herz das Blut raus pumpt. Dies wird als systolischer Druck bezeichnet. Wenn Ihr Herz im Ruhezustand ist, fällt Ihr Blutdruck zwischen den Schlägen. Dies wird als diastolischer Druck bezeichnet. Blutdruckmessungen verwenden diese beiden Werte. Zum Beispiel bedeutet 120/80 einen systolischen Wert von 120 und einen diastolischen Wert von 80.

Wie wird Bluthochdruck diagnostiziert?

Bluthochdruck hat in der Regel keine Symptome. Nur durch regelmäßige Überprüfungen Ihres Blutdrucks beim Arzt oder Apotheker können Sie erfahren ob Sie an Bluthochdruck leiden oder nicht. Mit einem Systolischen Druck über 140 oder ein Diastolischer Wert der über 90 liegt, kann man davon ausgehen dass man an Bluthochdruck leidet. Blutdruckwerte über 180 /120 sind gefährlich hoch und erfordern sofortige ärztliche Hilfe.

Hilft CBD gegen Bluthochdruck und wie trägt es zur Senkung des Blutdrucks bei?

Obwohl CBD relativ neu ist, hilft es effektiv bei der Senkung des Blutdrucks. Zunächst müssen wir verstehen, dass ein Bluthochdruck eng mit chronischen Stressfaktoren zusammenhängt. Ausführlicher ausgedrückt bedeutet dies, dass eine Hypertonie oft durch die Auswirkungen von erhöhtem Stress, Ängsten und schlechten Ernährungs- und Lebensgewohnheiten über einen längeren Zeitraum verursacht werden kann.

CBD ist inzwischen in der Medizinischen Welt als potenter Stressverringerer bekannt und trägt allgemein dem Wohlsein und Glücksgefühlen dessen Verbraucher bei. CBD ist ebenso sehr wirksam Angst und Depression zu lindern. Langsam hat CBD auch begonnen, synthetische Medikamente in therapeutischen Behandlungen zu ersetzen, denn anders als Medikamente, leistet CBD besondere Wirksamkeit ohne Nebenwirkungen. Studien zeigen, dass CBD ein Vasodilatator ist, d.h. es ermöglicht einen gesunden Blutfluss in den Gefäßen, und kann dadurch den Blutdruck normalisieren.

CBD bietet ebenfalls neuroprotektive Effekte, welche das Herz vor jeglichen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar vor Schlaganfällen schützen können. Weitere  Studien deuten auch darauf hin, dass CBD nach einem ischämischen Herzinfarkt einen normalen Herzrhythmus hervorrufen und die Herzleistung unmittelbar nach einem Herzinfarkt verbessern kann. Schließlich hat Cannabidiol nachweislich entzündungshemmende Eigenschaften. Da Entzündungen im Körper einen hohen Blutdruck auslösen können, sind Mittel wie CBD die gegen Entzündungen vorgehen hilfreich bei der Behandlung eines Bluthochdrucks.

Wie man CBD für hohen Blutdruck verwendet

Bevor Sie mit verschiedenen CBD-Produkten und Dosierungen experimentieren, sollten Sie unbedingt mit Ihrem Arzt bezüglich der Verwendung von CBD zur Behandlung von Bluthochdruck sprechen. Wenn Sie trotzdem noch nach weiteren Informationen über CBD als medizinische Ergänzung suchen, können Sie auch in Erwägung ziehen, mit einem Cannabis-Arzt zu sprechen, der auf dieses Thema spezialisiert ist. Wenn Sie von Ihrem Arzt grünes Licht erhalten haben, können Sie selbst entscheiden, wie Sie CBD einnehmen möchten.  Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, CBD zu konsumieren, und die Art der Verabreichung hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrem Lebensstil ab.

Schlussfolgerung

Basierend auf die bisherigen Fakten und Studien im Bereich ‘CBD gegen Bluthochdruck’, kann man definitiv von einer heilenden und Vorteilhaften Wirkung von CBD auf unserem Blutdruck ausgehen. Wie viel CBD für Ihre Bluthochdruck Behandlung leisten kann, hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. die Dosis an CBD die Sie zu sich nehmen oder die Ursache Ihrer Bluthochdruck Krankheit. Jedenfalls berichten die meisten CBD Verbraucher von einer Verringerung dessen Blutdrucks und einem allgemein positiveren Gesundheitszustand.

Haftungsausschluss

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.