Blog

CBD Öl gegen Akne – Der vollständige Leitfaden

CBD Öl ist inzwischen als Heilmittel gegen eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen bekannt, darunter Depressionen und Angstzustände, chronische Schmerzen, Arthritis, Migräne, Krebs und Diabetes-Prävention. Eine weitere Wirkung von CBD Öl ist Hauterkrankungen einschließlich Akne zu behandeln. Im Netz kann man inzwischen hunderte Interviews und Selbstberichte über die erstaunliche Wirkung von CBD Öl bei Akne aufsuchen. Zuerst stellen wir CBD Öl selbst vor:

Was ist denn CBD Öl?

CBD Öl ist eine aktive, gesundheitsfördernde Substanz dass durch die Extrahierung von Cannabidiol (CBD) aus der Hanfpflanze als Nebenprodukt entsteht. Cannabidiol ist eins von über 100 Kompositen, die sich in der Cannabis Pflanze befinden. Natürlich stellt sich dann die Frage ob Cannabis denn nicht Psychoaktiv ist, oder anders formuliert, „Cannabis macht doch High?“. Jedoch ist dies kein Grund zur Sorge, denn die psychoaktive Substanz in einer Cannabis Pflanze ist hauptsächlich Tetrahydrocannabinol (THC), wovon auch die bekannte Cannabis droge hergestellt wird. Cannabidiol hat wiederum keine psychoaktive Tendenz. Genau aus diesem Grund ist CBD Öl Deutschlandweit legal.

Ursachen von Akne

Um zu verstehen, wie CBD bei Akne helfen kann ist es vorerst wichtig, die zugrunde liegenden Ursachen von Akne zu kennen. Akne tritt auf, wenn  Haarfollikel mit und / oder abgestorbenen Hautzellen verstopft werden. Die verstopften Follikel verursachen Whiteheads, Mitesser und Pickel auf dem Gesicht, der Stirn, der Brust, und im oberen Rücken und Schultern, welche dann als Akne diagnostiziert werden.

Zu den Hauptursachen für Akne gehören eine übermäßige Ölproduktion, Haarfollikel, die durch Öl, Bakterien und abgestorbene Hautzellen verstopft sind, und eine übermäßige Hormonproduktion. Die Bereiche Ihres Körpers, in denen Akne am häufigsten auftritt, sind Bereiche wo die meisten Öldrüsen (Talgdrüsen) zu finden sind. Auch Medikamente, die unter anderem Kortikosteroide, Testosteron oder Lithium enthalten, erhöhen das Risiko von Akne Ausbrüchen.

Außerdem kann Stress ebenso zu Akne beitragen. Stress kann zwar nicht als Ursache für Akne angesehen werden, jedenfalls kann die Hautkrankheit enorm verschlechtern. Es gibt viele rezeptfreie und verschreibungspflichtige Medikamente zur Behandlung von Akne. CBD-Öl ist eine Alternative zu herkömmlichen Behandlungen und hat anders als Medikamente, keine Nebenwirkungen.

Wie wirkt CBD-Öl gegen Akne?

CBD Öl enthält Cannabidiol, ein natürliches entzündungshemmendes Mittel, das sich ideal zur Behandlung von Akne eignet. CBD ist aus zwei Hauptgründen zur Bekämpfung von Akne nützlich: Durch die Linderung von Entzündungen und Regulierung der Ölproduktion. Wie die anderen Organe in unserem Körper enthalten auch unsere Talgdrüsen und Haarfollikel CB1- und CB2-Rezeptoren die durch CBD beeinflusst werden. Diese Rezeptoren kommunizieren mit dem Nervensystem, um verschiedene Effekte hervorzurufen, z. B. die Verringerung von Entzündungen.

Die entzündungshemmenden Wirkungen des CBD Öls verringern Verschwollenheit im Gesicht und schränken die Verstopfung von Poren ein. CBD Öl kann auch dazu beitragen, die überaktive Ölproduktion zu hemmen, was einer der Hauptursachen für Akne ist. Ein weiterer positiver Effekt von CBD erfolgt durch die Aktivierung von Anandamid, ein neurologischer Transmitter, der das Zellwachstum reguliert. Wenn dies nicht ausbalanciert ist, kann der Zellwachstum sich negativ auf die Haut auswirken.  CBD Öl ist als Vollspektrums Öl sowohl auch als Isolat Öl erhältlich.

CBD Vollspektrums-Öl ist besonders empfehlenswert für die Behandlung von Akne, da es auch andere Inhaltsstoffe wie Vitamin A, B5, C, E, und Folsäure, die sehr gut für die Haut sind, beinhaltet. Wie auch vorhin schon erwähnt, kann Stress ein starker Faktor für die Verschlimmerung von Akne sein. CBD Öl ist ein potentes Mittel gegen Stress und löst auch in den schlechtesten von Zeiten Ruhe und Genesung aus.

Der Nutz von CBD gegen Akne

Ein weiterer Vorteil von CBD gegenüber verschreibungspflichtigen Medikamenten besteht darin, dass es sich nur auf die problematischen Zellen abzielt, gesunde Zellen in Ruhe lässt und die bei vielen Akne Medikamenten wie trockener und gereizter Haut auftretenden Nebenwirkungen reduziert. Die häufigste Art, CBD Öl für Akne zu verwenden, ist durch die topische Auftragung von dem Öl, wie eine Lotion oder Creme.

Wenn Sie sich Sorgen um eine Reaktion machen, können Sie versuchen, das CBD Öl erst an weniger auffälligen Stellen aufzutragen, damit Sie erst ein Gefühl dafür bekommen, wie CBD Öl sich auf Ihre Haut auswirkt. Sie können auch ein tägliches CBD Öl Präparat in Pillenform einnehmen, um stressbedingte Ausbrüche zu reduzieren und die Ölproduktion zu regulieren und so eine systemische Besiegung Ihrer Akne fördert. Wichtig ist, dass Sie CBD täglich aufnehmen. Die Wirkung von CBD baut sich im Laufe der Zeit auf und benötigt 2-4 Wochen, um Spitzenwerte zu erreichen und einen erkennbaren Unterschied zu sehen.

Haftungsausschluss

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.