Blog

Zubereitung von Speisen und Getränken mit CBD-Öl

Es ist allgemein bekannt, dass CBD-Öl für die Zubereitung von Speisen und Getränken verwendbar ist. Da der Geschmack der meisten CBD-Öle  vielen Kindern und manchmal auch Erwachsenen nicht gefällt, ist es in diesen Fällen empfehlenswert CBD Öl mit anderen Mahlzeiten zu vermischen.

Häufig möchten Menschen, die CBD bereits seit einiger Zeit verwenden, neue Methoden zum Verzehr des CBD-Öls ausprobieren. Was viele von den jedoch nicht wissen ist dass in vielen Ländern CBD-infundierte Lebensmittel und Getränke bereits erhältlich sind und diese Produkte, obwohl die CBD Konzentration in denen niedriger ist als in purem CBD Öl, in verschiedenen öffentlichen Märkten erhältlich sind und ebenso die vielen Vorteile von CBD mit sich bringen. Wenn Sie trotzdem Ihren eigenen Mix mit CBD herstellen wollen, dann können Sie in Salate, Suppen, Dips und Smoothies ganz einfach ein paar Tropfen von Ihrem CBD Öl hinzufügen. Dies verleiht diesen Mahlzeiten einen gesunden und nahrhaften Nachschub.

Auch Ihre Schokolade oder Gummibärchen können Sie mit CBD Öl vermischen, allerdings muss darauf geachtet werden das CBD Öl so spät wie möglich in der Zubereitung einzufügen, z. B. erst nach dem Erhitzen. Darüber hinaus fügen viele Verbraucher von CBD auch  ihren Getränken gerne CBD Öl hinzu. Vor allem ist CBD mit Kaffee sehr beliebt, dazu auch Tee und andere kalte Getränke.

Eine wichtige Berücksichtigung bevor Sie mit CBD Essen zubereiten

Im Thema “CBD Lebensmittel selbst zubereiten” gibt es einige Bedenken und Einschränkungen für eine erfolgreiche Fertigstellung des Eigen-Produkts, die unbedingt zu beachten sind. Vor allem wenn es um Kochen mit Cannabidiol geht, ist es notwendig einige Einschränkungen dabei zu beachten. Einer dieser Einschränkungen ist dass CBD nicht hoch erhitzt werden darf.

Dies liegt daran, dass CBD nicht gut auf extreme Temperaturen reagiert. In vielen CBD Produkten, ist das Cannabidiol bereits vollständig decarboxyliert. Mit anderen Worten, die Qualität des CBD Öls könnte sich verschlechtern, wenn es extremen Temperaturen und Hitze ausgesetzt wird. Dies würde natürlich den hauptsächlichen Grund für die CBD Öl Einnahme vernichten und die gesundheitlichen Vorteile davon verringern. Am besten verwenden Sie CBD-Öl erst wenn Sie die letzten Schritten Ihres Rezeptes oder der Mahlzeit vorbereitung erreichen. Dadurch können Sie jegliche Probleme, die durch einer längeren Hitzeeinwirkung des CBD Öls auftreten könnten, vermeiden.

CBD im Backen Verwenden

Eine der beliebtesten Methoden für CBD bei der Zubereitung von Lebensmitteln ist die Verwendung von CBD beim Backen. CBD sollte entfernt und in eine fetthaltige Substanz eingemischt werden, falls Sie sich damit vorbereiten. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist die Anschaffung eines CBD-Vollspektrum Öls, da es viele andere Vitamine und komplexe Verbindungen als CBD enthält, die für Sie von Vorteil sind. Eine beliebte Wahl ist der Kauf eines CBD Öls auf Kokosnussölbasis, da es ein großartiger Geschmacksverstärker ist und dann alles ist, was Sie brauchen, um es in ein Rezept Ihrer Wahl einzufügen. Die Menge, die Sie verwenden, hängt von Ihrer idealen Dosis pro Portion ab. Wenn Sie beispielsweise zwölf Portionen backen, müssen Sie die vorgeschlagenen CBD Öl Maße um 12 mal erhöhen und Ihrem Rezept hinzufügen.

Ein häufig auftretender Fehler für Anfänger, die versuchen, CBD-Öl beim Backen zu verwenden, ist das mit CBD infundiertem Backprodukt bei sehr hohen Temperaturen in den Ofen zu legen. Durch die Terpene, aromatische moleküle die in CBD Ölen enthalten sind,  brennt CBD Öl mit hohen Temperaturen sehr schnell an, was wiederum Ihrem Gebäck einen angebrannten Geschmack übergibt. Um sicherzustellen, dass der Backvorgang optimal verläuft, backen Sie das Rezept bei Temperaturen, die 170°C nicht überschreiten. Dies würde den Backvorgang verlängern als es gewöhnlich dauern würde, aber lieber ein wenig mehr Geduld haben als wenn Ihr Gebäck am Ende im Müll landet.

Weniger Wirkung wenn CBD mit Essen vermischt ist

Ein weiterer wichtiger Punkt in der Zubereitung von Speisen mit Cannabidiol ist die wahrscheinlichkeit, dass es für Sie nicht die gleiche Auswirkung hat wie wenn Sie CBD Öl separat zu sich nehmen. Der Grund hierfür ist, dass CBD auch durch Sublingual Drüsen im Mund das CBD ins Blutkreislauf hinein absorbieren. Auch der Gastrointestinaltrakt absorbiert die vielen hilfreichen Substanzen von CBD. Anders als separat zu sich genommenes CBD Öl, kann mit Speisen vermischtes CBD nicht von  beiden Absorbierer profitieren, und wird meist erst im Gastrointestinaltrakt ins Blutkreislauf gezogen. Jedenfalls bemerken viele Verbraucher nicht einen starken Unterschied und eine höhere Dosis finden auch viele nicht notwendig.

Haftungsausschluss

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.